Sie sind hier: Was wir tun / Senioren / Beratung zur Pflegeversicherung

Leiterin der Häuslichen Pflege

Christiane Raffel

Tel:  02041 / 7373 210
        02045 / 9507 311

Fax: 02041 / 7373 612
        02045 / 9507 313

Mail: christiane.raffel[at]kv-bottrop.drk[dot]de

Stellvertretende Leiterin der Häuslichen Pflege

Sabine Popihn

Tel:  02041 / 7373 211
        02045 / 9507 311

Fax: 02041 / 7373 612
        02045 / 9507 313

Mail: sabine.popihn[at]kv-bottrop.drk[dot]de

Beratung zur Pflegeversicherung

Im Beratungsgespräch mit der DRK-Beraterin
Foto: DRK

Wer einen Angehörigen pflegt oder selbst Hilfe benötigt, ist oft auf fremde Hilfe angewiesen. Die Leistungen aus der Pflegeversicherung sind dabei eine wichtige Unterstützung für die Betroffenen.

Mit Inkrafttreten des zweiten Pflegestärkungsgesetzes am 01. Januar 2016 wurden die Weichen für einen grundlegend neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff gestellt, der ab dem 01. Januar 2017 gilt. Fünf neue Pflegegrade werden die bisherigen drei Pflegestufen ersetzen. Künftig erhalten alle Pflegebedürftigen gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung, unabhängig davon, ob sie von körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen betroffen sind. Denn jede Pflegesituation ist unterschiedlich.

Um Ihnen einen genauen Überblick über die jeweiligen Unterstützungsmöglichkeiten zu bieten, haben wie alle wichtigen Leistungen der Pflegeversicherung kompakt zusammengefasst.

Es wurden nicht nur Leistungen ausgebaut, sondern diese können auch besser kombiniert werden.